AKTUELLES

Hilfe für die Ukraine



Viele Menschen mussten durch die Kriegssituation aus der Ukraine flüchten und haben auch in der Schweiz Schutz gefunden. Es wird viel vom Bund, Kanton, Stadt, Quartieren sowie einzelnen Personen unternommen, damit die geflüchtete Menschen Halt und Schutz erfahren. Zudem ist die Solidarität der Zürcher Bevölkerung mit den Menschen, die ihr Land aufgrund des Kriegs verlassen mussten, gross und zeigt sich in einer ebenfalls grossen Hilfsbereitschaft.

Ukrainische Staatsangehörige können für einen bewilligungsfreien Aufenthalt von längstens 90 Tagen in die Schweiz einreisen. Dafür müssen sie über einen gültigen biometrischen Reisepass verfügen oder ihre ukrainische Staatsangehörigkeit auf andere Weise nachweisen können.

Auch der Quartierverein Wollishofen möchte seinen Beitrag dazu leisten und bietet Ihnen, der Quartierbevölkerung von Wollishofen, Unterstützung an, falls irgendwelche Vernetzung in Betracht gezogen wird. Wir versuchen Sie zu orientieren, welche Angebote und Aktivitäten für ukrainische Flüchtlinge im Quartier bereits bestehen und wohin Sie sich mit Ihren Anliegen wenden können.

Der QV nimmt keine Spenden von Lebensmitteln, Kleidern, Hygieneartikeln, anderen Artikeln oder Geldspenden an.

Alle Informationen der Stadt Zürich rund um die Hilfe für Ukrainerinnen und Ukrainer in dieser Krise sind unter www.stadt-zuerich.ch/ukraine zusammengestellt.


Sie können uns jederzeit unter info@wollishofen-zh.ch erreichen.

 

INFORMATIONEN DER STADT ZÜRICH

Seit Ende Februar 2022 leben rund 1900 aus der Ukraine geflüchtete Personen in der Stadt Zürich in privaten Haushalten bei Gastfamilien. Während die Asylorganisation Zürich (AOZ) für die Betreuung der Geflüchteten zuständig ist, betreut das Sozialdepartement der Stadt Zürich die Gastfamilien. Diese wurden aktiv von der Stadt Zürich via Schreiben von Raphael Golta, Vorsteher des Sozialdepartements, kontaktiert und darüber informiert.

Mit ihren Fragen, Problemen und Anliegen können sich Gastfamilien an die allgemeine Mailadresse gastfamilie@zuerich.ch wenden. Zudem wurden online Informationen für Gastfamilien (und weitere Helfende) publiziert (wird laufend ergänzt). Aktuell prüfen wir weitere Massnahmen zur Unterstützung der Gastfamilien. Sobald die Stadt Zürich weitere Massnahmen umsetzt, werden diese ebenfalls auf genannter Website kommuniziert.

Kontaktperson bei der Stadt Zürich für die private Unterbringung bei Gastfamilien und in diesem Zusammenhang bestehenden Quartierthemen:

Muriel Fischer, Stabsmitarbeiterin im Sozialdepartement

muriel.fischer@zuerich.ch, Tel. während Bürozeiten Mo. – Do. 044 412 63 17